#Code4Equality – Mitbestimmung, Teilhabe und Repräsentation für Frauen und Mädchen durch digitale Technologien

Event Dokumentation:

Die GIZ Bonn hat im Rahmen der GIZ-Genderwoche 2017 zur Veranstaltung #Code4Equality – Mitbestimmung, Teilhabe und Repräsentation für Frauen und Mädchen durch digitale Technologien eingeladen.

Der digitale Wandel hat Arbeitswelt und Alltagsgestaltung, Kommunikations- und Informationsmöglichkeiten verändert. Auch in der Entwicklungszusammenarbeit können digitale Ansätze dazu beitragen, die Reichweite und Wirksamkeit von Programmen zu erhöhen. Für die Gleichberechtigung der Geschlechter ist die zunehmende Digitalisierung Chance und Risiko zugleich. Zusammen mit den Gästen hat die GIZ Bonn Antworten und Lösungen gesucht: Wie können digitale Ansätze Frauen und Mädchen in unseren Partnerländern stärken? Wieso existiert der „Gender Digital Divide“ und wie kann die digitale Kluft zwischen den Geschlechtern überwunden werden?

Der Fokus der Veranstaltung lag auf Lösungsansätzen aus der Praxis der internationalen Zusammenarbeit und auf der Präsentation inspirierender Lebenswege von Frauen, die Barrieren überwunden haben und erfolgreich im IKT-Sektor beschäftigt sind.

Durch die Nutzung einer digitalen Anwendung während der Veranstaltung wurde dem Publikum zudem ermöglicht, sich interaktiv an Kurz-Umfragen zu beteiligen und kontinuierlich Fragen und Beiträge einzubringen.

Im Anschluss an die Veranstaltung wurde der Film Codegirl gezeigt.

GIZ Mitarbeiter*innen finden weitere Informationen im DMS und im  Intranet-Artikel.

———————————————————————

Wann: 06. März, 17:30 – 19:30 Uhr mit anschließendem Empfang und Filmvorführung

Wo: GIZ Mäanderbau, Saal Donau, Friedrich-Ebert-Allee 36, Bonn.

Mit:  Mit Beiträgen u.a. von Dr. Christoph Beier (stellvertretender Vorstandssprecher der GIZ), Dr. Dorothea Kleine (University of Sheffield), Carolin Silbernagl (gut.org AG und dotHIV), Alice Steinbrück (Vodafone Foundation) und vielen mehr.

One comment on “#Code4Equality – Mitbestimmung, Teilhabe und Repräsentation für Frauen und Mädchen durch digitale Technologien
  1. Anne Ramp says:

    Wird es auch eine virtuelle Möglichkeit der Teilnahme an der Veranstaltung geben? Oder beschränkt sich dies auf Umfragen während der Veranstaltung?
    VG, Anne Ramp

Leave a Reply

Your email address will not be published.