Germany (Berlin) – Menschen, Filme, Diskussionen: Film als Medium zum Umdenken

Was? ANA HUNNA Filmvorführung zum Thema „Frauen und Arbeit in der MENA Region” und anschließende Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik, Kultur und Medien

Wann? 21. April 2015, 17:30 Uhr – 20:30 Uhr

Wo? GIZ Repräsentanz

Das Regionalvorhaben „Wirtschaftliche Integration von Frauen in der MENA Region” (EconoWin) veranstaltet am 21. April von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr eine Filmvorführung mit anschließender Podiumsdiskussion und Get-Together in der GIZ-Repräsentanz in Berlin. Die Veranstaltung ist öffentlich; sie verwendet einen Film der Medienkampagne „ANA HUNNA – Je suis là – I am here” und wendet sich an alle Interessierte. Besondere Zielgruppe der Veranstaltung sind Mitglieder des Deutschen Bundestags. Zu erwarten ist darüber hinaus ein film-, gesellschafts- und kulturinteressiertes Publikum.

ANA HUNNA

Die ANA HUNNA Film- und Medienkampagne wurde in enger Kooperation mit zivilgesellschaftlichen und (halb-)staatlichen Organisationen in Ägypten, Jordanien, Tunesien und Marokko in 2013 und 2014 umgesetzt. Mit Kurzfilmvorführungen und anschließenden öffentlichen Diskussionen stieß die Kampagne eine gesellschaftliche Debatte an, um traditionelle Stereotypen gegenüber berufstätigen Frauen abzubauen und die Botschaft zu verbreiten, dass Frauen selbstbestimmt, aktiv und leistungsstark sind.


Menschen, Filme, Diskussionen: Film als Medium zum Umdenken - Frauen und Arbeit in der MENA Region (Flyer)
(pdf, 0.7 MB, 102 downloads)


Fact-sheet Ana Hunna
(pdf, 2.5 MB, 369 downloads)

 Link zur Veranstaltung: http://ana-hunna.org/

 

 

 

Tagged with:

Leave a Reply

Your email address will not be published.